"Die eigene innere Vielfalt anzunehmen und lieben zu lernen, fördert auch die Akzeptanz für die äussere Vielfalt die uns umgibt."

In meiner bisherigen Laufbahn durfte ich, neben dem Sammeln an diversen persönlichen Erfahrungen, verschiedenste Ausbildungen und Weiterbildungen geniessen, die sich in der Praxis heute ineinander fügen und mit meiner daraus resultierenden Persönlichkeit einen eigenen Stil der Begleitung bilden. Die verschiedenen Ansätze sollen hier kurz in den Fokus gesetzt werden, um ein klareres Bild meiner Arbeit zu vermitteln.  

 

Alle Bereiche sind sehr stark geprägt von der Prozessorientierten Psychologie/Prozessarbeit nach A. Mindell die in den Störungen des Lebens (z. B. Konflikte, Krankheit, ...)  die Lösungen sieht und in deren Fokus Entwicklung, Selbstermächtigung und die Aktivierung von bestehenden Ressourcen steht. Die Methode lebt von der Wahrnehmung der Tiefe von Entwicklungsprozessen, den dazugehörigen Grenzen, der Haltung der vertieften Demokratie und ihren vielfältigen Zugängen.

Der positive Einfluss der Prozesse auf den Alltag hängt sehr stark von der gestaltenden Person ab, die auf dem Weg begleitet wird, aber jeden (Entwicklungs)Schritt selber geht und jede Entscheidung selber trifft. Das braucht oft Mut, lohnt sich aber.

Wichtig: Keines der Angebote ersetzt eine nötige ärztliche und/oder psychotherapeutische Behandlung, kann aber begleitend dazu in Anspruch genommen werden.